Letztes Feedback

Meta





 

Am Wochenende in der Heute show

In der Heuteshow wurde am Wochenende eine sehr kritische Sichtweise der Energiewende veröffentlicht. Obwohl satirisch, ist die Kritik klar erkennbar. Zu teuer, zu wenig ökologisch.

Doch was ist dran? Fakt ist, dass der Strom immer teurer wird und das dies auch der Fall ist, weil die Ökostromumlage an den Börsenstrompreis gekippelt ist.

Fakt ist auch, dass der hohe Strompreis die Verstromung von Braunkohle wieder rentabel macht.

Beides heisst haber auch, dass die Politiker die Energiewende nicht richtig umgesetzt haben. Tatsächlich wird auf anstehende Probleme so eklatant einfach gar nicht reagiert, dass man im Grunde an der Grundintension der Regierung, Deutschland erneuerbar und Energieunabhängig zu machen, zweifeln muss.

Auf der einen Seite wird zu wenig dafür getan, dass auch weniger Wohlhabende sich eine EE-Anlage leisten können, auf der anderen Seite wird denen, die breit sind in Photovoltaik und Speicher zu investieren, ein Ast in die Speichen geworfen, wenn es dann wieder heisst, man wolle den selbstverbrauchten Ökostrom auch mit der EEG-Umlage belasten.

Die Große Koalition agiert planlos und teils auch Fahrlässig. Mit Ihrer Politik werden Menschen in Positionen gedrängt, die eher negtiv gegenüber der Energiewende sind.

Dabei ist der Aufbau eines Landesweiten Speichernetzes von immenser Bedeutung. Seit es einen Markt für Stromspeicher gibt, hat sich die Technologie dafür rasant entwickelt. Neue Akkukonzepte versprechen eine haltbarkeit von 40 Jahren!  Mit dem hausbau und dem Einbau eines Akkus hätte man dann also ein für allemal das Speicherproblem gelöst.

Die Photovoltaik Braunschweiger Bürger hat sich in den letzten 2 Jahren zu einem Selbstverbraucher-Netzwerk ausgebaut. Die Hoffnunf vieler EEG-Enthusiasten ist, dass sich viele Hausbesitzer dazu entschließen, einen Speicher direkt beim Bau des Hauses mit in das Konzept einzuschließen. Vielleicht werden dann Stromspeicher zu einer solchen Selbstverständlichkeit wie Heizungen oder Dämmungen.

Rein rechnerisch lohnt sich die Investition. Der Speicher mit Photovoltaik-Anlage bringt Stromkosten von etwa 28 Cent mit sich, was immer noch niedriger ist, als der Netzstrom.

11.3.14 07:44

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen