Letztes Feedback

Meta





 

Toller Tag gestern.

Gestern kam es zu zahlreichen Demonstrationen gegen das Erneuerbare Energiengesetz, wie es Herr Gabriel zu verändern versucht.

Also fuhren wir in einem geliehenem Audi S1 Pikes Peak nach Hannover um mit gegen diesen Unfug, der da gerade veranstaltet wird, zu demonstrieren.

Leider sind solche demonstrationen nicht besonders sinnvoll, da immer zu wenige Menschen tatsächlich dort hingehen. Die Politiker interessieren Menschenmassen immer erst dann, wenn sie persöhnlich unter enormen Druck gebracht werden, den Voll-Profis im Polit-Geschäft kann sowas nicht passieren. Gabriel lässt wie Kanzlerin Merkel die allermeiste Kritik einfach an sich abprallen und macht weiter wie gehabt.

Dabei war der einstige Umweltminister früher ein Paradebeispiel für gute Nieschenpolitik. Seinen Posten hatte er damals Großartig ausgefüllt und das nicht nur wegen seiner realen Körperfülle, sondern mit Wortwitz und Kompetenz.

 Tatsächlich ist die Art wie Frau Merkel, Herr Seehofer und Sigmar Gabriel mit Kritik und Problemen umgehen einer der wichtigsten Gründe für die Politikverdrossenheit der Bürger dieses Landes.

Wenn keine Verbesserungsidee mehr bei der Poltik-Elite zündet, ja wie will man denn dann etwas Ändern. Die Parteien können sich einfach nicht mehr voneinander absetzen, es sind alles Politiker und keine Menschen wie du und ich. Diese Kreise denken anders, paktieren anders und handeln anders als der Normalbürger.

Diese Distanz ist gerade in den letzten 20 Jahren so Eklatant gewachsen, dass eine ganze Generation mit Mausgrauen Politikerfratzen aufgewachsen ist und keine Möglichkeit sieht eine wirkliche Veränderung hervorzurufen.

Wer wirklich etwas ändern will, so hat mir vor nicht allzu langer Zeit ein enger Freund berichtet, der müsse nicht in die Politik gehen- die Paktierer würden einen Unterbuttern, sondern das wichtigste sei, ein eigenes Unternehmen zu gründen und Wirtschaftlichen Druck aufzubauen.

Auch nicht die richtige Variante oder? Wer mit entscheiden will, der muss in diesem Land wohl mehr oder weniger oft über Leichen gehen. Daran sollte jeder denken, wenn die Kanzlerin einem Kollegen wieder einmal das vollste Vertrauen auspricht.

7.3.14 09:43

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen