Letztes Feedback

Meta





 

Wann geht es los mit Speichern?

Eine ganze Branche lechzt nach neuen, kostengünstigen Speichersystemen, die man dem Endkunden auch wirtschaftlich erklären kann. Bis jetzt ist es nämlich so, dass Speicher höchstens in einer Mischkalkulation wirtschaftlich zu betreiben sind.

Viele Menschen sind einfach noch nicht bereit dazu, in eine Technologie zu investieren, deren Haltbarkeit und Wirtschaftlichkeit nicht gewährleistet werden kann.

Dabei gibt es bereits zahlreiche Technologien, die unsere Probleme bei der Speicherung von Strom Lösen können.
So gibt es zB. eine neue Generation effizienterer Wasserstoffgewinnung und Brennstoffzellen, mit denen man Strom als Wasserstoff speichern könnte. Der Wirkungsgrad ist hier allerdings noch nicht so hoch, wie man es gern hätte und das Equipment noch sehr teuer.

Dann gibt es die Redox-Flow-Batterie. Die Modelle verprechen eine kompakte Bauweise und eine hohe Speicherkapazität der neuen Redox-Flow Generation. Doch auch hier steckt die Entwicklung bisher noch in den Kinderschuhen. Funktionierende Exemplare in der praktischen Welt haben noch sehr große Ausmaße.

Interessant ist auch die Möglichkeit Strom Pneumatisch zu Speichern, wie es der Hersteller Caestorage verspricht. Aber auch hier ist eine Serienfertigung frühstens 2014 angedacht und es kann noch niemand etwas zu den Kosten sagen.

Bleiakkus oder Lithium-Ionen Systeme sind demnach bis jetzt die best-erforschten Speichertechnologien. Hier kann es aber je nach Entladungtiefe zu einem Verlust von Lebenszeit kommen. Die Geräte sind noch ziemlich Groß und Schwer, was ja auch bei dem Verbau im Haus nicht weiter tragisch ist. Dennoch kann es sich platztechnisch und preislich niemand leisten einen Speicher einzubauen, der Photovoltaik-Strom für den ganzen Winter speichern kann. So etwas ist bis jetzt leider Zukunftsmusik und wird auf Jahre auch noch nicht erschwinglich für den Otto-Normalverbraucher sein.

Doch es gibt Institute und Unternehmen die an besseren Lösungen arbeiten!
Wir dürfen also auf die Zukunft der Speicher gespannt sein, wie wir unseren Strom in Zukunft Speichern.Selber Strom erzeugen können wir - jetzt fehlt der zweite logische schritt

9.4.13 09:53

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen